US-Autobauer: General Motors will Gewinn 2018 stabil halten

US-Autobauer: General Motors will Gewinn 2018 stabil halten

Spread the love

General Motors

Auf dem Heimatmarkt setzt GM – wie seine Lokalrivalen Ford und Fiat Chrysler – auf das Geschäft mit Pickups.



(Foto: Reuters)

DetroitDer US-Autobauer General Motors rechnet im laufenden Jahr mit einem stabilen Gewinn. „Wir sind für ein weiteres starkes Jahr 2018 und für ein noch besseres Jahr 2019 positioniert“, erklärte Konzernchefin Mary Barra am Dienstag anlässlich der Automesse in Detroit. Für 2017 stellte GM einen Gewinn am oberen Ende der Prognosespanne zwischen 6,00 und 6,50 Dollar je Aktie in Aussicht. Analysten hatten zuletzt mit 6,30 Dollar gerechnet.

Der amerikanische Platzhirsch hat sich unter Barras Führung aus weniger rentablen Geschäftsfeldern zurückgezogen. Die verlustreiche Europatochter Opel wurde im vergangenen Jahr an den französischen Konzern PSA Peugeot Citroen abgegeben.

Auf dem Heimatmarkt setzt GM – wie seine Lokalrivalen Ford und Fiat Chrysler – auf das Geschäft mit Pickups, an denen die Konzerne mehr verdienen als an Pkw. in Detroit stellen die US-Autobauer ihre chromglänzenden Pritschenwagen ins Rampenlicht, die bei Amerikanern besonders gefragt sind. In den USA steigt der Anteil dieser Fahrzeuge kontinuierlich, während der Automarkt insgesamt schrumpft. Nach einem Rückgang des Pkw-Absatzes um knapp zwei Prozent auf rund 17 Millionen Fahrzeuge im vergangenen Jahr rechnen Experten für 2018 mit weiter sinkenden Verkaufszahlen.

recordsdata image
Read More


Spread the love

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *